AGW 2017 Alleswirdgut V2 quer small

AllesWirdGut
wohn(t)räume
lernen von <magdas hotel>
23/03/17 – 14/05/17

der zentrale ausgangspunkt des projekts ‚magdas hotel‘ war das zusammenleben in einem mix aus altbewährtem und neuen impulsen. in einem partizipativen prozess wurde mit allen beteiligten zusammen entschieden, welche – vorgefundenen – gegenstände zum einsatz kommen und welche ideen realisiert werden sollten.wenn man das zusammenleben in einem größeren maßstab neu definieren will – wie lebt man in der stadt von morgen? oder auch: wie würde man bereits jetzt leben, wenn man es sich aussuchen könnte? – müssen wir uns ebenfalls die frage stellen, welche traditionen man übernehmen würde und welche neuen ideen zum einsatz kommen sollen.

um dies herauszufinden, hat das gesamte team von alleswirdgut in einer reihe von umfragen, workshops und referaten verschiedene themen herausgearbeitet, die gemeinsam unsere ideale stadt beschreiben. aus dieser stadtvorstellung wurde ein baustein der stadt von morgen abgeleitet. dieser in der ausstellung präsentierte stadtbaustein wird wiederum auftakt und ausgangspunkt einer weiterführenden auseinandersetzung mit der frage nach dem ‚wohnen von morgen‘.

 

bilder der ausstellung finden sie hier.

die besucher sind eingeladen, an einer weiterentwicklung dieses stadtbausteins aktiv teilzunehmen: unter #wohnenmorgen kann jeder seine meinung zum thema wohnen von morgen posten.

organisation: petra stojanik


eröffnung der ausstellung am mittwoch, 22. märz 2017, 19 uhr
mit einer einführung von herwig spiegl 
im hörsaal neubau 2, staatlichen akademie der bildenden künste stuttgart
am weißenhof 1, 70191 stuttgart. 

ausstellung in der architekturgalerie am weißenhof
am weißenhof 30
70191 stuttgart
tel (0711) 257 1434
fax (0711) 284 3054

öffnungszeiten:
mittwoch bis freitag 14—18 uhr
samstag und sonntag 12—18 uhr
eintritt frei

kontakt:
petra stojanik, 0170.2454533, petra_stojanik@gmx.de 
christian holl, 0172.7617990, christian.holl@frei04-publizistik.de 

die architekturgalerie am weißenhof wird dauerhaft, bzw. für die dauer eines jahres, unterstützt von:

landeshauptstadt stuttgart, architektenkammer baden-württemberg, bda bund deutscher architekten baden-württemberg, daten & druck optiplan kopie + medientechnik, eicher werkstätten, erco, heinrich schmid maler ausbauer dienstleister, betonmarketing süd.

darüber hinaus helfen uns sponsoren und stiftungen mit einmaligen zahlungen ausstellungsvorhaben zu realisieren.

überblick über architekturausstellungen in deutschland: aad