Filmarchitektur

Bildräume - Raumbilder
Architektur für den Film

29/09/2011 - 20/11/2011

„Bauten, Außendrehorte, Requisiten, Kostüme – der Filmarchitekt kreiert die Atmosphäre, den Look des Films“ (Ken Adam). Mit Reproduktionen von Entwurfszeichnungen und Szenenbildern aus dem Archiv der Deutschen Kinemathek Berlin („Das Kabinett des Dr. Caligari“, „Metropolis“, „M“, „Das Testament des Dr. Mabuse“, „Der Name der Rose“) und aus dem Archiv des Deutschen Filminstituts (Zeichnungen von Hans Poelzig und Szenenfotos für die Filme „Zur Chronik von Grieshuus“, „Der Golem, wie er in die Welt kam“) werden Meilensteine der Filmarchitektur vorgestellt. Der zweite Teil der Ausstellung widmet sich dem jungen Produktionsdesign und stellt Abschlussarbeiten der Studierenden des Projektstudiums Szenenbild der Filmakademie Baden-Württemberg aus. Bei diesen Arbeiten spannt sich der Bogen vom scheinbaren Realismus gewohnter Umgebungen über das Aufleben lassen historischer Epochen bis zur Schaffung surrealer Welten.

 

Die Ausstellung wird kuratiert von Claudia Betke und Regine Witzig.

 

 

 

AGW_Auto

architektur und automobi
23/06/2011 - 18/09/2011

 

2011 feiert baden-württemberg mit zahlreichen events die erfindung des automobils vor 125 jahren. die im rahmen des zyklus "stand der dinge" gezeigte ausstellung nimmt das jubiläum zum anlass, eine momentaufnahme aktueller standpunkte zu den wechselbeziehungen von architektur/stadt/raum und automobil zu dokumentieren.

9 protagonisten aus unterschiedlichen disziplinen wurden zu 10 immer gleichen fragen interviewt und die antworten in form einer collage zu einem facettenreichen filmdokument zusammengestellt. parallel zu dieser filmischen sequenz stellt jeder interviewpartner einen ausschnitt aus seiner arbeit als exponat zur verfügung, der einen aspekt zum verhältnis architektur und automobil behandelt.

 

 

 

Skopje

skopje
die vergessene moderne
14/04/2011 - 12/06/2011

 

1963 wurde skopje größtenteils von einem erdbeben zerstört. ein internationaler wettbewerb und von der unesco geleitete wiederaufbauplanungen sorgten weltweit für aufsehen. heute kennt kaum noch einer kenzo tanges siegreichen wettbewerbsbeitrag oder erinnert sich an das diesem zugrunde liegende sozialutopische stadtmodell, geschweige denn, dass jemand skopjes eigenartige spielart moderner architektur zur kenntnis nähme. seit der unabhängigkeit mazedoniens im jahr 1991 wirken neue kräfte auf die stadt ein und überformen sie. meist wenig beachtet, ist skopje heute ein modellfall für den umgang mit der moderne, für die versuchungen generischer architektur und der suche nach einer eigenen, sich in bauten ausdrückenden identität.

die ausstellung zeigt die planungen und bauten der 1960er jahre für skopje, dokumentiert deren heutigen zustand und macht die aktuellen konflikte um die architektonische und stadträumliche identität der stadt zugänglich.

die ausstellung wird kuratiert von maren harnack und biljana stefanovska.
mit fotografien von wolfgang thaler, armin linke und jovan balov.denden künste stuttgart

 

 

AGW_EK2011-1_relais-1

relais landschaftsarchitekten
09/02/2011 - 03/04/2011

gärten sind bedeutungsträger. der gartenräume und -bilder konzipierende entwerfer bewegt sich stets inmitten gesellschaftlich und individuell vielfältig konnotierter motive. mit diesem wirkungsgefüge setzt sich das konzept des ‹geschriebenen gartens› des in berlin ansässigen büros relais landschaftsarchitekten auseinander. der ‹geschriebene garten› leistet einen beitrag zur diskussion um die ausdrucksmöglichkeiten der landschaftsarchitektur und deren gesellschaftliche rolle.

 

 

 

weißenhof architekturförderpreis 4
01/12/2010 - 30/01/2011

bereits zum vierten mal hat die architekturgalerie den weißenhof architekturförderpreis ausgelobt. der preis wird unterstützt durch die wüstenrot stiftung und die sto-stiftung.