AGW 2016 LocalHeroes Druck quer small

local heroes
welche bauwerke,
welche architekten prägen unsere stadt?
20/10/16 – 04/12/16

immer wieder sind es einzelne architektenpersönlichkeiten, die der zeitgenössischen architektur wichtige impulse geben oder gar leitbilder für neue tendenzen schaffen.

in stuttgart prägten seit beginn des 20. jahrhunderts die architekten der weithin bekannten und beachteten „stuttgarter schule“ mit ihren ebenso innovativen wie traditionsbewussten gebäuden nicht nur das stadtbild stuttgarts, sondern als hochschullehrer auch generationen von stuttgarter architektur-absolventen. diese tradition wurde nach der wiedergründung der fakultät nach dem 2. weltkrieg fortgesetzt und gilt bis heute.

viele ihrer gebäude prägen das stuttgarter stadtbild auf eine oft unauffällige weise und waren in ihrer zeit architektonisch beispielhaft.

die ausstellung hebt diese gebäude hervor, sie stellt bauwerke in den fokus, die im alltag manchmal wenig beachtet werden und doch essentiell sind für das bild unserer stadt. bekannte, aber auch teilweise in vergessenheit geratene, in jedem fall jedoch für stuttgart prägende architekten werden wieder ins gedächtnis gerufen und auch im hinblick auf ihre zusammenhänge und gegenseitige beeinflussung betrachtet.

gleichzeitig bringt uns die beschäftigung mit der vergangenheit der stadt und ihrer gebauten wirklichkeit auch zu weiterführenden fragen:

wie gehen wir mit dem bestand um? wie beurteilen wir den wert und die erhaltungswürdigkeit eines bauwerks jenseits von fragen der wirtschaftlichkeit?

wie beeinflusst uns das wissen um die geschichte dieser gebäude?

die inhalte der ausstellung sind das ergebnis der recherche von master-studierenden der fakultät architektur und stadtplanung an der universität stuttgart, die sich im sommersemester 2016 in einem seminar des instituts für baukonstruktion und entwerfen lehrstuhl 1 bei herrn prof. cheret , laura larsson und maren pettenpohl mit den architekten und ihren gebäuden beschäftigten und durch intensive recherche- und archivarbeit auch weniger bekannte architekten oder nur fragmentarisch dokumentierte bauwerke ans licht brachten. unterstützt wurden sie dabei vor allem durch das saai | südwestdeutsches archiv für architektur und ingenieurbau, das eine eindrucksvolle sammlung von nachlässen auch weniger bekannter architekten und ingenieure verwaltet.

eröffnung der ausstellung am mittwoch, 19. oktober 2016, 19 uhr
in den räumen der architekturgalerie am weißenhof

bilder der austellungseröffung finden sie hier

 

 

ausstellung in der architekturgalerie am weißenhof
am weißenhof 30
70191 stuttgart
tel (0711) 257 1434
fax (0711) 284 3054

 

öffnungszeiten:
mittwoch bis freitag 14—18 uhr
samstag und sonntag 12—18 uhr
eintritt frei

kontakt:
andreas hardegger, 0179 5204487, hardegger@o2online.de

die architekturgalerie am weißenhof wird dauerhaft, bzw. für die dauer eines jahres, unterstützt von:

landeshauptstadt stuttgart, architektenkammer baden-württemberg, bda bund deutscher architekten baden-württemberg, daten & druck optiplan kopie + medientechnik, eicher werkstätten, erco, heinrich schmid maler ausbauer dienstleister, betonmarketing süd.

darüber hinaus helfen uns sponsoren und stiftungen mit einmaligen zahlungen ausstellungsvorhaben zu realisieren.

überblick über architekturausstellungen in deutschland: aad