vier gründe...

 

   ...eine architektur-galerie zu besuchen

   ...mitglied zu werden

   ...mitzuarbeiten

 

 

»alles ist architektur«

hans hollein

 

sicher grund genug, sich für architektur zu interessieren, wenn sie es nicht schon tun. hollein hat recht: selbst politiker rühmen sich gerne als architekten - etwa eines wichtigen vertragswerkes. computer haben eine rechner-architektur. und sogar ausgebildeten architekten ist es hin und wieder gestattet, architektur zu bauen, die dieses prädikat wirklich verdient hat. architektur ist der rahmen unseres lebens. wir können uns ihr nicht entziehen.

 

 

»bauen heißt wohnen und wohnen heißt bleiben«

ludwig mies van der rohe

 

architektur gehört zu den nützlichen künsten: sie ist nicht zweckfrei. aber nicht jeder, der bleibt, wohnt auch so wie man wohnen sollte. anlaß genug, immer wieder darüber nachzudenken, wie man wohnen kann. in städten. in dörfern. in hütten und palästen. sogar in den straßen kann man wohnen – wenn man eine wohnung hat.

 

 

»man kann nicht jeden morgen eine neue architektur erfinden«

ludwig mies van der rohe

 

architektur ist konservativ: den bauen ist zementiert die verhältnisse, buchstäblich. umso wichtiger ist es, daß architektur über den tag hinaus funktioniert. das wäre funktionalismus pur: ebenso sachlich wie sinnlich, gleichermaßen aufregend und behaglich - über den nächsten montag hinaus.

 

»architektur muß brennen«

coop himmelb(l)au

 

architektur als revolte: auch sie gibt es. auch das muß es geben. architektur wandelt sich. sie ist eine antwort auf gesellschaftliche entwicklungen - meistens. manchmal aber denken architekten den anderen voraus. dann wird architektur zum abenteuer.

 


und es ist einfach, mitglied zu werden:
• einzelperson 50 euro
• personengemeinschaft 100 euro
• student/in 15 euro
• doppelmitgliedschaft (architekturgalerie/Freunde der Weißenhofsiedlung) siehe Antrag


anmeldung in der galerie oder über info@weissenhofgalerie.de


mitgliedsantrag als pdf-datei | doppelmitgliedsantrag als pdf-datei


überweisung auf konto 2067 821, landesbank baden-württemberg 600 501 01